Cinnamon 1.3 für Fedora

Cinnamon ist eine Alternative zur Gnome-Shell, welche von den Machern von Linux Mint als entwickelt wird, und versucht, die Benutzerfreundlichkeit von Gnom 2.x mit den technischen Fähigkeiten von Gnome 3.x zu kombinieren.

Von Cinnamon gibt es inzwischen auch inoffizielle Pakete für Fedora, die man mittels

su
curl http://repos.fedorapeople.org/repos/leigh123linux/cinnamon/\
fedora-cinnamon.repo -o /etc/yum.repos.d/fedora-cinnamon.repo
yum install cinnamon

installieren kann. Um Cinnamon nutzen zu können muss man sich anschließend zuerst aus der aktuellen Gnome-Session ausloggen und kann dann Cinnamon im Session-Menü des GDM auswählen. (via vinzv)

Nichts desto trotz übernehmen wir keine Verantwortung, falls das eigene System durch diese Anleitung unbrauchbar gemacht werden sollte. Das Befolgen dieser Anleitung geschieht somit auf eigene Gefahr!

inoffizielles yum-Repository für Opera

Opera stellt seinen beliebten Browser zwar als rpm zum Download bereit, jedoch muss man diesen dann selber von Hand aktualisieren, sobald es eine neue Version gibt.

Wer diesen Aufwand scheut, dem sei das Repository von Matthias Summer nahe gelegt. Nachdem das Repository mittels

su -
cd /etc/yum.repos.d
wget http://www.beduine.de/repository/beduine.repo

installiert ist, kann man Opera einfach über die Paketverwaltung mittels

su -c'yum install opera'

installieren werden. Fortan wird man automatisch mit der jeweils aktuellsten Version aus dem Repository versorgt.

Nevernote: inoffizieller Evernote-Client für Linux

Wer unter Linux Evernote nutzen möchte, hat leider ein mittelschweres Problem: Es gibt keinen offiziellen Linux-Client und die Weboberfläche ist auch nicht wirklich geeignet, um damit effizient zu arbeiten.

Angeblich soll zwar die Version 3.1 des Windows-Clients auch unter Wine funktionieren, so wirklich optimal ist diese Lösung aber auch nicht. Nach einer kleinen Rücksprache mit Tante Google bin ich auf Nevernote gestoßen: einen inoffiziellen Java-Client für Evernote, der auf diversen Webseiten durchaus positiv erwähnt wird.

„Nevernote: inoffizieller Evernote-Client für Linux“ weiterlesen