FileZilla Kennwörter verschlüsselt speichern

Bitte beachtet auch die Anmerkungen zu den HowTos!

FileZilla gehört zweifelsohne zu den besten FTP-Clients unter Linux. Er hat jedoch den Nachteil, das die Kennwörter im Klartext gespeichert werden, was aus Sicherheitsaspekten eher suboptimal ist.

Mit Hilfe von encfs kann man das Problem jedoch einigermaßen elegant umschiffen. Dafür muss zuerst der existierende FileZilla-Ordnner mit den Konfigurationsdateien umbenannt werden

mv ~/.filezilla ~/filezilla_bak

Als nächstes erzeugen wir ein neues encfs-Volume, das als ~/.filezilla gemounted wird. Dazu führen wir folgenden Befehl aus

encfs ~/..filezilla_secure ~/.filezilla

und wählen der Einfachheit halber den Paranoia-Modus. Es ist sehr empfehlenswert, ein Passwort zu wählen, das einigermaßen sicher ist.

Im letzten Schritt kopieren wir alle Dateien aus dem ursprünglichen in den verschlüsselten FileZilla-Ordner

mv ~/filezilla_bak/* ~/.filezilla/
Zukünftig müssen wir nur daran denken, den verschlüsselten FileZilla-Ordner zu mounten, bevor wir FileZilla starten.
Mit Cryptkeeper lässt sich das Mounten und Unmounten von encfs-Volumes schnell und bequem bewerkstelligen.