Effektives Paketmanagement mit yum

Fedora Core bietet neben dem Up2Date Tool noch ein weiteres, weniger bekanntes Werkzeug, um sein System aktuell zu halten und Pakete zu (de)installieren: yum

Um das System mit yum zu aktualisieren, meldet man sich an der Konsole zuerst mit

su

als root an.

Danach aktualisiert man sein System mit

yum update

um neue Pakete zu installieren bzw zu entfernen hilft

yum install [paketname]

bzw

yum remove [paketname]

weiter.

Eine Liste aller verfÌgbaren Pakete erhÀlt man Ìber den Befehl

yum list

Wem die Konsole zu umstÀndlich ist, kann sich Ìber

yum install yumex

das grafische yum Frontend Yum Extender installieren und damit sehr einfach und effektiv Pakete (de)installieren und das System aktualisieren

Neues Feature: Event Kalendar

Soeben wurde ein neues Feature aktiviert: Der Event Kalendar.

In dem Event Kalendar werden alle Fedora relevanten Events vermerkt. Um eine komplette Liste der Events abzurufen, wÀhlen Sie auf den rechten Seite einfach die Kategorie „Ereignisse“ aus.

Als kleines Schmankerl lÀsst sich der Kalendar Ìber folgde URL abonomieren:
http://fedora.ha-software.de/?ec3_vcal

Jetzt will ich es wissen!

So, die nachfolgende Mail ging grade an die Verantwortlichen der LUG Coburg. Man beachte die letzten 2 Fragen. 😉

Sehr geehrte Damen und Herren,
da Sie auf Ihrer Seite seit beinahe einem Jahr schreiben, das das
nÀchste Treffen der Coburger Linux User Group am 25. Januar *2005*
stattfinden soll, habe ich folgende Fragen an Sie:

1. Existiert die Linux User Group Coburg Ìberhaupt noch?
2. Fanden seit dem 25.01.2005 Treffen der Mitglieder statt?
3. Warum haben Sie es nicht fÌr nötig gehalten, die Homepage der LUG
Coburg zwischenzeitlich zu aktualisieren?
4. Glauben Sie ernsthaft, das die LUG Coburg in Ihrem „Zustand“ eine
Anlaufstelle fÌr Interessierte und Hilfesuchende Linux Anwender ist?

Ich wÌrde mich Ìber eine rasche Beantwortung Ihrer Fragen freuen.

Ich bin ja mal gespannt, ob und wie schnell es eine Antwort gibt )