Xfce: gekachelte Fenster

Bitte beachtet auch die Anmerkungen zu den HowTos!

Auch unter Xfce ist es möglich, Fenster automatisch zu kacheln, wie man es von anderen Desktopumgebungen wie Gnome oder KDE kennt.

Unter „kacheln“ versteht man die Möglichkeit, 2 Programmfenster horizontal oder vertikal nebeneinander anzuordnen, so das beide Fenster jeweils 50% des verfügbaren Bildschirmes belegen.

Hierfür muss lediglich in der Fensterverwaltung von Xfce im Register Weitere Optionen die Option Arbeitsfläche wechseln, wenn ein Fenster aus dem Sichtfeld gezogen wird deaktiviert werden.

Anschließend können die Fenster dann auch unter Xfce gekachelt werden.

 

Es ist aber nicht mehr möglich, Fenster auf einen anderen Desktop zu schieben, indem man sie aus dem Bildschirm herausschiebt. Dies ist fortan nur noch über das Kontextmenü des Fensters im Panel oder den Arbeitsflächenumschalter möglich.