xchat fliegt aus Fedora und wird von hexchat ersetzt

Debarshi Rey hat heute auf der Desktop-Mailingliste vorgeschlagen, xchat aus Fedora zu entfernen und durch hexchat zu ersetzen.

Als Gründe für diesen Schritt führt er unter anderem an, dass das xchat-Projekt offensichtlich tot sei, da das letzte Release 7 Jahre zurückliegt. Für hexchat spricht aus seiner Sicht, das hexchat bereits seit 4 Jahren Teil von Fedora sei, das der Entwickler sowohl Teil der Fedora- als auch der Gnome-Community sei und das auch der MATE Spin von Fedora hexchat standardmäßig installiert.

Sollte es keine guten Gründe für einen Verbleib von xchat in den Fedora-Repositories geben, dürften die Tage der xchat Pakete in den Fedora-Repositories wohl gezählt sein.

3 Antworten auf „xchat fliegt aus Fedora und wird von hexchat ersetzt“

  1. Kleiner Korrekturvorschlag: „xchat aus Fedora zu entfernen und durch hexchat zu ersetzen“ 😉

    Sei vielleicht der Vollständigkeit noch erwähnt, dass hexchat ein Fork von xchat ist und man damit den gleichen Funktionsumfang plus mehrere Jahre zusätzlicher Entwicklung hat. Einstellungen lassen sich aus xchat mit geringem Aufwand nach hexchat migrieren.

    Ansonsten würde ich sagen, wurde auch Zeit =D

Kommentare sind geschlossen.