Wer bin ich?

Ok…auf Wunsch von meinem Boss (also dem Blog-Admin), will ich mich mal an dieser Stelle vorstellen und warum ich hier bin.

Meine Name ist also Marcel, ich bin 30 Jahre alt, komme aus Kalkar am wunderschönen Niederrhein, verheiratet und habe eine 6 jÀhrige Tochter.

Beruflich bin ich zur Zeit noch bei der Bundeswehr, ab nÀchstes Jahr mache ich dann eine Ausbildung zum Fachinformatiker/Systemintegration.

Meinen ersten Kontakt mit Linux hatte ich 1999 (glaube ich) mit der Suse 8.0, dann kam die Red Hat 9.0 (fÌr mich bis dato das non-plus-ultra). Nach einem biÿchen Pause ging es dann mit Suse 9.0 und 9.2 weiter bevor ich dann Ubuntu getestet habe und dann doch wieder bei Fedora gelandet bin. Ich liebe einfach Red Hat und dadurch auch Fedora, fÌr mich einfach das beste Linux out-of-the-box. Ok,Ubuntu war auch interessant und sicher ist es ein sehr gute Einsteigerdistri, jedoch bin ich nicht in der Community glÌcklich geworden.

Auch ein wichtiger Punkt fÌr mich warum ich bei Fedora bin und warum ich jetzt auch hier den Blog mitbetreuen will. Die Fedoracommuntiy ist klein aber vorhanden. Es wird geholfen wo es geht und alles ist gesittet. Und ich bin einfach der Meinung das man nur was verÀndern oder bewegen kann, wenn man daran mitwirkt, obwohl ich die BeweggrÌnde meines Vorautoren verstehen kann, jedoch da anders bin.

Aber der Hauptpunkt ist einfach, das bei Fedora alles so lÀuft wie ich mir das vorstelle. Meine Familie ist jetzt auch vollstÀndig gewechselt…und meine Tochter liebt ihren Tux..lach.

Naja…ich muÿ gestehen ich habe Windows auch noch…zum Zocken. Aber ich verteufel MS nicht…sondern sehe eher das Geheimnis im Miteinander der beiden Systeme und nicht im OS-Krieg.

Eine Antwort auf „Wer bin ich?“

Kommentare sind geschlossen.