Weitere VirtualisierungsplÀne bei Red Hat und Novell

Wie Pro-Linux meldet, arbeiten Red Hat wie auch Novell an einer sogenannten  „leichtgewichtigen“ Virtualisierung.

Das bedeutet eigentlich nichts anderes, als das, anderes wie z.B. bei Xen, nicht Gast und Kernel jeweils einen eigenen Kernel benutzen, sondern die beiden teilen sich den selben.

Zwei solche Lösungen sind bereits als freie Software zu haben, sind aber noch nicht in den aktuellen Kernel eingearbeitet.

Novell will eine dieser Lösungen bereits im kommenden SLES 10 einarbeiten, wÀrend Red Hat noch am tÌfteln sind und keine genauen Angaben machen können.