Videos konvertieren

Wer unter Fedora zum Beispiel ein Video im MP4-Format in das freie (und besser komprimierende) WebM-Format umwandeln möchte, muss dafür zuerst das ffmpeg Paket aus dem rpmFusion Repository installieren, sofern nicht bereits geschehen:

su -c'yum install ffmpeg'

Anschließend kann man die Umwandlung mit folgendem Kommando starten:

ffmpeg -i foo.ext foo.webm

Wobei foo.ext durch den Dateinamen der Quelldatei und foo.webm durch den Zieldateinamen ersetzt werden müssen.

Update

Wer lieber den von der BBC entwickelten Dirac Codec bevorzugt, muss zuerst sicherstellen, dass das Paket schroedinger installieren:

su -c'yum install schroedinger'

Die Umwandlung erfolgt anschließend per

ffmpeg -i foo.ext -qscale 25 -vcodec libschroedinger foo.mkv

Die Platzhalter foo.ext und foo.mkv müssen entsprechend der gewünschten Quell- und Ziel-Dateinamen ersetzt werden.

Den Wert des Parameters qscale kann man den eigenen Bedürfnissen entsprechend anpassen. Mögliche Werte sind von 0 (Verlustfrei) bis 255.