rhythmbox ist sehr instabil

Die derzeit von Fedora verwendete Rhythmbox Version 2.90.1-10.git20110502.fc15.i686 ist im alltäglichen Betrieb nur eingeschränkt nutzbar.

So stürzt rhythmbox beispielsweise reproduzierbar ab, wenn man die Eigenschaften eines Audio-Streams öffnen möchte, während dieser grade abgespielt wird1. Ganz abgesehen davon, das durch das letzte Update Teile der Standard-Konfiguration wieder hergestellt wurden, was man durchaus auch als No-Go bezeichnen kann.

  1. https://bugzilla.redhat.com/show_bug.cgi?id=708613 []

Kurztipp: Radio Tray ohne Benachrichtigungen

Für alle Stream-Hörer gibt es mit Radio Tray eine auf die Grundfunktionen reduzierte Anwendung, die nichts Anderes macht, als Streamurls aus einem XML-File auszulesen und abzuspielen. Wer braucht schon eine komplette Musikverwaltung wie Rhythmbox oder Banshee, wenn es auch so simpel geht?
Wen jedoch die Benachrichtigungen über Titelwechsel nerven, findet keinerlei Einstellungsmöglichkeiten in den Programmoptionen. Daher hier nun die einzelnen Schritte

0. Wichtig: Radio Tray darf nicht laufen, da sonst Änderungen an der config.xml überschrieben werden!

1. Konsole auf.

2. Mit dem bevorzugten Editor folgende Datei öffnen:

~/.local/share/radiotray/config.xml

3. In Zeile 2 den Wert von „true“ auf „false“ setzen und speichern.

<option name="enabled_notifications" value="true"/>

4. Fertig! Radio Tray starten und ohne Benachrichtigungen Musik hören.