Turpial – schlanker Twitter-Client

Turpial ist ein schlanker, in Python geschriebener, Twitter-Client. Der Client kann wahlweise in der klassischen Einspalten- als auch in eine Mehrspalten-Ansicht genutzt werden und bietet darüber hinaus noch diverse weitere Einstellungsmöglichkeiten. Die Nutzung mit mehreren Twitter-Accounts ist jedoch nicht möglich.

Zu den unterstützen Extra Twitter-Featuers zählen Retweet (alt und neu), Direkt-Nachrichten, als Favorit markieren und Entfolgen.

Negativ fällt in meinen Augen jedoch auf, das der Client, genau so wie Echofon für Firefox, mit den angegebenen Login-Daten ungefragt eine OAuth-Autorisierung bei Twitter hinterlegt, anstatt den Benutzer danach zu fragen.

Da Turpial (noch?) nicht in den offiziellen Fedora-Repositories enthalten ist, muss man das rpm manuell von der Projektseite herunterladen und installieren.

Pino 0.2x mit Twitter nutzen

Seit August 2010 lässt sich Pino 0.2x eigentlich nicht mehr verwenden, da Twitter die Basic-Authentication zu diesem Zeitpunkt deaktiviert hat und die Version 0.3 nach wie vor nicht in Sicht ist. Es gibt zwar seit ein paar Tagen eine erste Alpha-Version, nur ist die noch nicht für den alltäglichen Einsatz zu gebrauchen.

„Pino 0.2x mit Twitter nutzen“ weiterlesen