Gnome: Background.xml erstellen und nutzen

Um seinen Gnome Hintergrund periodisch und ohne Zusatztools wie wallpapoz zu ändern, kann die entsprechende XML-Datei entweder händisch erstellen und in die dconf eintragen oder das XMLBack Script von Web Upd8 nutzen.

Bevor wir das Script herunterladen und installieren können, muss zuerst beesu via

su -c'yum install beesu'

installiert werden.

Anschließend laden wir das Archiv mit dem Script herunter und entpacken es an der gewünschten Stelle in unserem Home-Ordner. Im nächsten Schritt öffnen wir das install.sh Script mit einem Texteditor und ersetzen in Zeile 13 “gksu” durch “beesu” (ohne Anführungszeichen). Nachdem wir das Script wie beschrieben angepasst haben, können wir es in der Shell ausführen und XMLBack installieren.

Nach der Installation öffnen wir in dem Ordner mit den Bilddateien, welche als Hintergründe verwendet werden sollen, das Kontextmenü und wählen unter “Skripte” den Eintrag mit dem von uns gewählten Namen für das XMLBack Script aus. Nachdem wir angegeben haben, in welchem Intervall die Bilder gewechselt werden sollen und wie lange der Übergang zwischen den Bildern dauern soll, fragt uns das Script nur noch nach einem Dateinamen und ob die erstellte XML-Datei sofort als Hintergrund verwendet werden soll.

Falls man versehentlich den Hintergrund gewechselt hat und wieder die XML-Datei als Hintergrund verwenden möchte, kann man einfach folgenden Befehl in der Shell ausführen:

gsettings set org.gnome.desktop.background picture-uri 'file:///path/to/background.xml'

Wobei /path/to sowie background.xml entsprechend angepasst werden müssen.

Nichts desto trotz übernehmen wir keine Verantwortung, falls das eigene System durch diese Anleitung unbrauchbar gemacht werden sollte. Das Befolgen dieser Anleitung geschieht somit auf eigene Gefahr!

Gnome 3: Wallpaper periodisch wechseln

Da anscheinend unter Gnome 3.x die Backgrounds.xml nicht mehr funktioniert, muss man sich mit folgendem Workaround behelfen:

In gedit wird ein neues Dokument mit folgendem Inhalt erstellt:

#!/usr/bin/perl -w
use strict;
use warnings;

my $searchPath = '~/Bilder/';   # Set to the directory you want to have searched for photos
my $switchTime = 300;               # Edit to the number of seconds between photo switches

my @photos = `find $searchPath -type f | grep [jJ][pP][eE]*[gG]`;
chomp(@photos);
my $photo;

while(1)
{
$photo = $photos[rand($#photos)];
`gsettings set org.gnome.desktop.background picture-uri "file:///$photo"`;
sleep($switchTime);
}

Diese Datei speichern wir nun unter einem beliebigen Namen und machen sie anschließend ausführbar. Im letzten Schritt starten wir über ALT+F2

gnome-session-properties

und legen dort einen neuen Eintrag mit dem vollständigen Pfad zu unserem Script sowie einem abschließenden “ &“ (ohne Anführungszeichen) an.

Ab dem nächsten Start ändert sich der Gnome-Hintergrund in dem von uns festgelegten Intervall. (via)