Flash Plugin v11 ist unbrauchbar [Update]

Zumindest auf meinem Fedora 16 System habe ich mit folgenden Problemen beim Flash Player 11 zu kämpfen:

  • Der Browser friert immer wieder beim Laden von Webseiten für gefühlt eine Minute oder länger ein
  • Die Wiedergabe von YouTube Videos funktioniert gar nicht

Als Übergangslösung, bis Adobe eine brauchbare Version des Plugins bereitstellt, habe ich Gnash installiert. Damit funktionieren wenigstens die YouTube Videos wieder.

Update

Es scheint so, als ob es sich hierbei um ein Problem mti SELinux handelt. Zumindest existiert ein entsprechender Bugzilla-Eintrag für diese Problem.

Update 2

Das Problem lässt sich bis zum Update der SELinux Policies durch folgendes Kommando selber beheben:

su -c'chcon -t textrel_shlib_t '/usr/lib/flash-plugin/libflashplayer.so''

64bit Flash Player im Anmarsch?

Das Nachrichten-Portal Pro-Linux berichtet, das Adobe eine erste Beta des Flash Player 11 veröffentlicht hat.

Die größte Neuerung der 11er Version dürfte wohl die Existenz einer 64bit Version für Linux sein. Waren Nutzer von 64bit Linux-Systemen doch bislang darauf angewiesen, entweder die 32bit Version über diverse Eselsbrücken zu nutzen oder auf die inzwischen völlig veralteten 64bit Vorschau-Versionen des Flash Player zurück zu greifen.

Noch keine Flash-Alternativen: Lightspark und gnash

In einem kurzen Test habe ich mir heute mal die Flash-Alternativen gnash und lightspark angeschaut. Die Aufgabenstellung war eigentlich sehr einfach: Ein Video auf YouTube abspielen.

Eigentlich. Lightspark verweigerte selbst nach mehreren Minuten des Wartens seinen Dienst und lies sich nicht dazu bewegen, das Video abzuspielen. 6! Setzen! Gnash hingegen spielte zwar das Video ab, brauchte jedoch gefühlt deutlich länger zum Laden als der Flash-Player von Adobe und subjektiv war die Wiedergabequalität schlechter als beim Adobe Flash-Player. Aber das schon einmal ein Anfang.

Alles in allem muss ich persönlich jedoch für mich das Resümee ziehen, das um den Flash-Player von Adobe noch kein Weg herum führt. Falls jemand andere Erfahrungen mit gnash und/oder lightspark gemacht hat, freue ich mich über entsprechende Kommentare.