Firefox 57 für Fedora 26 und 27

Wie das Fedora-Magazine in einem Artikel zu Firefox 57 schreibt, wird Fedora 27 kurz nach dem Release das Update auf Firefox 57 erhalten. Nutzer von Fedora 26 werden hingegen noch etwas länger auf das Update warten müssen, da es aufgrund der massiven Änderungen in der Version länger als gewöhnlich im Update-Testing Repository bleibt, damit Nutzer die Möglichkeit haben, zu prüfen, ob ihre Erweiterungen auch mit Firefox 57 funktionieren. Fedora 25 hingegen wird kein Update mehr auf Firefox 57 erhalten.

Grund für diese unterschiedliche Update-Praxis bei Fedora 26 und 27 ist, das Fedora 27 bereits seit einiger Zeit die Beta-Versionen von Firefox 57 in seinen Repositories enthält und Nutzer von Fedora 27 somit quasi einen gewissen Vorsprung haben, was das Testen ihrer Extensions angeht.

[Fedora 26] Light-Locker: Entsperren von Sessions funktioniert nicht

Zumindest unter Fedora 26 scheint das entsperren einer automatisch gesperrten Session mit Light-Locker nicht zu funktionieren und in einem schwarzen Bildschirm zu enden (Bugreport).

Um das Problem zu umgehen, reicht es anscheinend, in der Energieverwaltung von Xfce, im Register „Sicherheit“, das automatische Sperren von Session zu deaktivieren und die Session bei Bedarf manuell zu sperren.

libdb-5.3.28-21 kann rpm Datenbank unbrauchbar machen

Wie Adam Williamson in seinem Blog schreibt, kann es vorkommen, das nach dem Update des libdb Paketes auf 5.3.8-21 die rpm Datenbank beschädigt ist und die Paketmanager ihre Arbeit mit einer Fehlermeldung einstellen.

Wer von dem Problem betroffen ist, kann die rpm Datenbank mit folgenden Befehlen wieder reparieren:

su -
rm -f /var/lib/rpm/__db*
rpm --rebuilddb

Anschließend sollten die Paketmanager wieder ohne Probleme funktionieren.

[Fedora 26] NetworkManager update mach WLAN unbenutzbar

Wer sein Fedora 26 über WLAN mit dem Internet verbindet, sollte nach dem installieren des aktuellen Updates für den NetworkManager auf Version 1.8.0 noch das Paket NetworkManager-wifi installieren, da ansonsten keine Verbindungen per WLAN mehr möglich sind.

Grund hierfür ist, das die Unterstützung für WLAN in Version 1.8 aus dem NetworkManager core entfernt und in ein Plugin ausgelagert wurde.

Fedora 26: xorg-x11-drv-synaptics wird durch xorg-x11-drv-libinput ersetzt

Wie Peter Hutterer in seinem Blog schreibt, wird ab Fedora 26 der Synaptics Touchpad-Treiber (xorg-x11-drv-synaptics) durch den libinput Treiber ersetzt.

Wer weiterhin den Synaptics-Treiber benötigt, kann diesen ab Fedora 26 über den Paket xorg-x11-drv-synaptics-legacy installieren. Dieses Paket bringt dann auch das benötigte xorg.conf.d Snipped mit, damit der Synaptics-Treiber anstelle von libinput benutzt wird.

Die veröffentlichten News werden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen. Eine Garantie für die Vollständigkeit und/oder Richtigkeit wird nicht übernommen.