Fedora 19: Gwibber ist unter Xfce unbenutzbar

Zumindest, wenn man Accounts nach einer Erstinstallation von Gwibber hinzufügen muss: Sobald man versucht, unter Xfce einen (weiteren) Account zu Gwibber hinzu zu fügen, passiert … nichts. Startet man Gwibber hingegen aus einem Terminal heraus, wird zumidest eine Fehlermeldung und ein Backtrace ausgegeben.

Das Problem wurde heute von mir aus Bug gemeldet. Mal schauen, ob und wie schnell das gefixt wird. Immerhin ist Gwibber der einzige (GTK-)Client, der mehrere soziale Netzwerke parallel bedienen kann.

Update: Inzwischen steht ein aktualisiertes Gwibber-Paket, welches diesen Fehler korrigiert, im Updates-Testing Repository bereit und dürfte in Kürze auch als normales Update zur Verfügung stehen.

Falls jemand einen anderen (GTK-)Client kennt, der ebenfalls in der Lage ist, gleichzeitig mit mehreren sozialen Netzwerken zu kommunizieren, schreibt es einfach hier in die Kommentare. Ich bin für jeden Tipp dankbar.

Fedora 19: Änderungen am grub2 Paket

Bitte beachtet auch die Anmerkungen zu den HowTos!

Mit dem Update des grub2 Paketes auf die Version 2.00-18.fc19 wurden die bislang im grub2 Paket enthaltenen Themes in das grub2-starfield-theme Paket ausgelagert, um Platz auf den Live-CDs einzusparen.

Wer nach dem Update von grub2 wieder die klassische, schwarz-weiße Optik hat, muss nur die beiden folgenden Schritte ausführen, um grub2 wieder mit dem Fedora-Theme zu nutzen:

su -c'yum install grub2-starfield-theme'
su -c'grub2-mkconfig -o /boot/grub2/grub.cfg'

Nachdem diese Schritte ausgeführt wurden, erstrahlt grub2 beim nächsten (Neu)Start des Systems wieder in der gewohnten Optik.

Fedora 19: accountsservice Update bremst Systeme aus

Das heutige Update für das accountsservice Paket ist fehlerhaft, da es versucht, auf /var/log zuzugreifen, was durch SELinux jedoch unterbunden wird. Da diese Zugriffe permanent erfolgen, führt dies dazu, das Systeme, auf denen das Update installiert ist, nur noch sehr langsam reagieren.

Der momentan einfachst Workaround für das Problem ist ein Downgrade des Paketes auf die vorherige Version mittels

su -c'yum downgrade accountsservice'

gefolgt von einem anschließendem Neustart des Systems. Bis das Problem behoben ist, sollte man das accountsservice Paket bei Updates überspringen. Sofern man seine Updates mittels yum installiert, kann man dies über den Parameter -x, gefolgt vom Namen des zu ignorierenden Paketes erledigen. Im konkreten Fall wäre der Aufruf dann

su -c'yum update -x accountsservice'

Update Mit der Update der SELinux-Policy auf Version 3.12.1-52 ist das Problem behoben.

Apache OpenOffice feiert Fedora-Comeback

Das Fedora Steering Commitee (Fesco) hat in seinem Meeting vom 06.02. das für Fedora 19 vorgeschlagene Feature, Apache OpenOffice wieder in die Fedora Repositories aufzunehmen, akzeptiert.

Fesco macht für die Zustimmung aber zur Bedingung, das es keine Konflikte zwischen den OpenOffice- und LibreOffice-Paketen gibt.

Fedora wechselt von MySQL zu MariaDB

Das Fedora Steering Comitee (FESCO) hat auf seiner jungsten Sitzung eine Reihe von Features für Fedora 19 akzeptiert. Darunter auch den Wechsel von MySQL zu MariaDB.

Honza Horak, der das Feature vorgeschlagen hat, begründet sein Ansinnen damit, das MySQL von Oracle immer mehr zu einer Closed-Source Projekt gemacht wird. So werden kaum noch Informationen über Sicherheitslücken sowie komplette Regression-Tests veröffentlicht. Hinzu kommt auch, das große Teile des MySQL-Bugtrackers inzwischen ebenfalls nicht mehr öffentlich einsehbar sind.

Der Wechsel von MySQL zu MariaDB soll laut Horak relativ schmerzlos möglich sein, da die APIs und ABIs momentan noch kompatibel mit denen von MySQL sind.

Nach aktuellem Stand der Planungen wird MySQL somit in Fedora 20 aus dem Fedora Repositories entfernt werden.

Releasename für Fedora 19 steht fest

Wie Robyn Bergeron heute auf der Ankündigungsliste des Fedora-Projektes mitgeteilt hat, ist die Abstimmung über den Releasenamen von Fedora 19 beendet. Gemäß dem Ergebnis der Abstimmung wird Fedora 19 den Releasenamen Schrödinger’s Cat erhalten.

Das genaue Endergebnis sieht wie folgt aus:

StimmenName
1876Schrödinger's Cat
1620Higgs Boson
1012Tiddalik
960Loch Ness Monster
907Newtonian Dynamics
892Martian Blueberries
722Parabolic Potassium
595Cubical Calf