SicherheitslÌcke in OpenBSD entdeckt

In dem als sehr sicher geltenden Unix Derivat OpenBSD wurde laut tecChannel eine SicherheitslÌcke gefunden, durch die ein lokaler Anwender eine Denail-Of-Service Attacke gegen das System ausfÌhren kann.

FÌr die LÌcke, welche in der Funktion systrace_preprepl() gefunden wurde, steht inzwischen ein entsprechender Patch bereit, welcher die LÌcke schlieÿen soll.

Eine Antwort auf „SicherheitslÌcke in OpenBSD entdeckt“

  1. Please fix your feed, it puts all your posts on top on Fedora People. Thus hiding posts by other people, if the trend continues you will singlehandedly own Fedora People.

Kommentare sind geschlossen.