Seth Vidal ist tot

Robyn Bergeron hatte gestern die unangenehme Aufgabe, auf der Announce-Liste den Tod von Seth Vidal bekannt zu geben.

Seth Vidal war ein langjähriger Contributor im Fedora- und CentOS-Projekt. Darüber hinaus war er der Hauptentwickler von yum und dem Repository-System.

Robyn Bergeron betont in ihrer Mail, das der plötzliche Tod von Seth Vidal in jeder Hinsicht ein schwerer Verlust für das Fedora Projekt und alle daran beteiligten ist.

CC BY-SA 4.0 Seth Vidal ist tot von Heiko ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Autor: Heiko

Gründer, Admin und Hauptautor von Fedora-Blog.de. Benutzt Fedora seit Core 4, hat nach Core 6 aber bis zum Release von Fedora 12 einen Abstecher zu CentOS gemacht, ist inzwischen aber wieder zu Fedora zurückgekehrt und plant auch nicht, daran in naher Zukunft etwas zu ändern.

2 Gedanken zu „Seth Vidal ist tot“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *