Red Hat ein letztes Open Source Bollwerk gegen Microsoft?

Nachdem immer mehr Linux-Distributoren (zuletzt Linspire und Xandros) dazu Ìbergehen, VertrÀge mit Microsoft zu schlieÿen, die dem Novell-Microsoft-Pakt sehr stark Àhneln, hat Peter Ganten (Vorstand des deutschen Linux-Verbands) einen sehr interessanten Artikel Ìber mögliche Folgen dieser Pakte fÌr Linux geschrieben.

Eine der möglichen Konsequenzen dieser Abkommen könnte laut Ganten sein, das die Preise fÌr Enterprise Linux Distributionen soweit ansteigen, das sie keine Alternative mehr zu Windows darstellen.

Positiv bewertet Ganten zum Schluss, das mit Red Hat der momentan kommerziell erfolgreichste Linux Distributor einem solchen Abkommen zur Zeit noch eine klare Absage erteilt.

Eine Antwort auf „Red Hat ein letztes Open Source Bollwerk gegen Microsoft?“

  1. deshalb benutzte ich nur fedora und frÌher redhat :-), hoffe redhat bleibt bei dieser einstellung, am besten wÀhr wenn die von redhat offiziel gplv3 unterstÌtzen wÌrde

Kommentare sind geschlossen.