IMHO: Preupgrade sucks!

Sorry, wenn ich es so deutlich sage, aber im Moment bringt dieser Haufen Bits und Bytes mich zum Wahnsinn!

Ich wolle heute mein System auf Fedora 16 upgraden und habe dafür den (empfohlenen) Weg über Preupgrade gewählt. Glaubt mir, ein DVD-ISO mit einer 2000er DSL Leitung herunterladen macht nicht wirklich Spaß 😉 Wie dem auch sei: nachdem Preupgrade die notwendigen Dateien heruntergeladen hat, ging es zum obligatorischen Neustart, wo jedoch nichts passierte. Keine Boot-Meldungen, kein Anaconda, das gestartet wurde, einfach absolut nichts. Nur ein schwarzer Bildschirm. Auch das Einfügen der anscheinend fehlenden Zeile

root (hd0, 1)

brachte keinen Erfolg. Der Installer für das Preupgrade wollte sich ums Verrecken partout nicht starten lassen. Von daher werde ich warten müssen, bis die Beta von Fedora 16 freigegeben ist und mir dann den Xfce Spin für das Upgrade herunterladen, denn

Preupgrade ist der letzte Mist! 👿

7 Antworten auf „IMHO: Preupgrade sucks!“

  1. Ich habe mit Preupgrade in der Vergangenheit auch nur selten gute Erfahrungen gemacht. _Aber_: Wenn man nicht grade Preupgrade explizit testen will um Fehler zu melden dann sollte man das tunlichst nicht mit alpha- oder beta-Versionen testen. Ein funktionierendes Preugrade kommt naemlich erst recht kurz vor dem Release auf dem QA-Kalender.

    Am besten komme ich mit „yum –releasever=16 upgrade“ klar. Dafuer muss man allerdings so viel Erfahrung mit der Materie haben, um auch mal selber was beheben zu koennen. Ein yum upgrade ist nicht umsonst offiziell nicht supportet …

  2. Ich habe soeben Preupgrade ausgeführt. Nach dem Reboot hatte ich etwa eine Minute lang eine leere Konsole, dann startete das Installationssystem.

    Ob der Grub-Eintrag schon mit hd(0,1) versehen war, kann ich nicht sagen. Eine Fehlermeldung von Grub, wie ich sie sonst von unbootbaren Systemen kenne, habe ich nicht gesehen.

  3. Na dann werde ich es nochmal probieren. Vielleicht war ich einfach nur ein wenig zu ungeduldig, weil ich dieses Delay beim Booten von Fedora 15 nicht habe

    1. Okay, nach gefühlten 5 Minuten hat sich der Installer für das Upgrade dann doch mal dazu hinreißen lassen, seine Arbeit aufzunehmen 😎

Kommentare sind geschlossen.