Linux Virenscanner? Wozu??

Seit kurzem bietet die Firma Grisoft ihren Virescanner AVG auch in einer kostenlosen Linux Version an. Bleibt allerdings die Frage, warum man sich einen Virenscanner installieren sollte?

Das Risiko, von einem der wenigen Linux Viren infiziert zu werden dÌrfte minimalst sein und Windo(of/w)s Viren sind unter Linux defacto ungefÀhrlich. Der einzige logische Grund, sich auf einem Linux PC einen Virenscanner zu installieren dÌrfte der sein, das man einen Mailserver betreibt und die Mails serverseitig scannen und infizierte Mails umgehend aussortieren möchte. Alles andere macht keinen Sinn!

Aufruf

Da meine „Freunde“ (Ironie in Reinform) von der LUG Coburg bislang nicht auf meine Mail von Mitte Dezember reagiert haben und somit nur noch durch InaktivitÀt glÀnzen, zitiere ich hier jetzt einen Aufruf von Marco Rogge:

… Dann habe ich noch ein weiteres Anliegen an die Linux Anwender in Coburg.
Die LUG Coburg ist ja irgendwie nicht wirklich aktiv und so wÀre es doch mal mehr als sinnig, wenn man die Linux Gemeinde in Coburg auch etwas stÀrken wÌrde.
Es wÀre schön wenn sich der eine oder andere vielleicht dazu mal melden wÌrde.

Auch wenn Marco ein AnhÀnger von Ubuntu Linux ist und sich in der deutschen Ubuntu Community engagiert, ist es fÌr mich kein Grund, ihn nicht zu unterstÌtzen. Schlieÿlich ziehen wir Linux User letztendlich doch alle an dem selben Strang 😉

XChat 2.6.1

Nachdem bereits gestern der Sourcecode der Version 2.6.1 zum Download bereit gestellt wurde, stehen seit heute auch die entsprechenden RPM-Pakete zum Download bereit.

Nachfolgend das Changelog der Version 2.6.1:

- Updated translations (de, el, fi, fr, gl, hu, ko, nl, pa, sq, vi).
- Fixed building of xchat-text (although not recommended!).
- Added support for log rotation based on time or date.
- Double-click in tree layout will now expand/collapse (Lian Wan Situ).
- Keys to move tabs around now work in Tree layout too (Lian Wan Situ/Me).
- Largely re-written "Search Text" function with much better
behaviour and match case on/off and search backwards options
(Richard Hitt and Me).
- The parent row in the tree layout now changes color if you have
that group collapsed (Lian Wan Situ).
- Fixed crash when trying to Detach or Close a utility tab via
right-click, when it's not the currently focused tab.
- Made DCC resume handle case-insensitive file systems properly.
- Fixed the flashing when you click on a colored treeview row.
- Fixed auto-completion during /exec -o [1375530].
- Added "Join Channel" menu item to the Server menu.
- Unshade the Disconnect menu item when a connection is in progress.
- Fixed a possible crash in changing color settings before changing
to/from the tree layout (SF bug #1349088).
- Added "Auto accept file offers" to the File Transfer settings.
- Added support for brackets "<>" around nicknames in cut and paste,
without displaying them (hidden text) (Camillo Lugaresi).
- Fixed opening URL irc://NetWork/#channel not joining the channel
[1362155].
- Fixed the nickname label becoming small when you're marked Back
if you have "Small tabs" turned on.
- The textevents GUI has been re-written to use GtkTreeView.
- Randomized DNS lookups on Mac OS X on hostnames that return
multiple IP numbers (SG / CL).
- Added a dialog window to help newbies join a channel.
- Opening irc:// URLs will now JOIN only if you are already connected
to the network.
- Plugin API (Lian Wan Situ):
* Added selected flag to "users" list.
* Added "id" to xchat_get_prefs.
* Changed xchat_find_context (ph, channel, NULL) to return results
from the same server group as the current context when possible.
- Perl (Lian Wan Situ):
* using emit_print/command/recv will no longer trigger their own
callbacks.
* Fix compiling issues with versions older than 5.8.2.
* Make all scripts appear in the "Plugins and Scripts" window, even
those that do not call register().

Linux Distribution Finder

Wie tecChannel.de heute berichtet, hat die Norwegische Firma „zegenie studios“ heute einen „Linux Distribution Finder“ in Netz gestellt. Er soll interessierten Menschen helfen, anhand eines interaktiven Fragenkataloges die fÌr Sie „richtige“ Distribution zu finden.

Der Test kann unter http://www.zegeniestudios.net/ldc/index.php aufgerufen werden. Leider ist er momentan nur in englisch und norwegisch verfÌgbar. Allerdings bittet der Anbieter des Testes um tatkrÀftige Hilfe bei der ÿbersetzung in andere Sprachen.

Gaim (2.0) von Morgen schon heute

FÌr alle Gaim 1.5 Nutzer gibt es eine sehr einfache Methode, die Version 1.5 wie die Version 2.0 aussehen zu lassen:

Hier gibt es ein Icon Theme, mit den aktuellen Gaim 2.0 Icons. Der Inhalt des Archives muss lediglich nach /usr/share/pixmaps/gaim entpackt werden. Am besten den aktuellen Inhalt vor dem ÿberschreiben sichern.

Wanted: Buch Vorschläge und eigene Meinungen

FÌr einige Freunde und bekannte in meinem Umfeld suche ich VorschlÀge fÌr Linux BÌcher, die auch fÌr Einsteiger geeignet sind.

VorschlÀge mit einer kurzen Inhalts-Beschreibung bitte als Kommentare posten. Wenn genug VorschlÀge zusammen kommen, werde ich eventuell eine Kategorie „BuchvorschlÀge“ einrichten 😉

Effektives Paketmanagement mit yum

Fedora Core bietet neben dem Up2Date Tool noch ein weiteres, weniger bekanntes Werkzeug, um sein System aktuell zu halten und Pakete zu (de)installieren: yum

Um das System mit yum zu aktualisieren, meldet man sich an der Konsole zuerst mit

su

als root an.

Danach aktualisiert man sein System mit

yum update

um neue Pakete zu installieren bzw zu entfernen hilft

yum install [paketname]

bzw

yum remove [paketname]

weiter.

Eine Liste aller verfÌgbaren Pakete erhÀlt man Ìber den Befehl

yum list

Wem die Konsole zu umstÀndlich ist, kann sich Ìber

yum install yumex

das grafische yum Frontend Yum Extender installieren und damit sehr einfach und effektiv Pakete (de)installieren und das System aktualisieren