Nicht-Stören-Modus für die Gnome-Shell 3.16

In Gnome-Shell Versionen vor 3.16 gab es einen Nicht-Stören-Modus, welcher sämtliche Benachrichtigungen unterdrückte, solange er aktiv war. Im Zuge der Umgestaltungen des Benachrichtigungssystems für Gnome 3.16 wurde die Möglichkeit, diesen Modus zu aktivieren, aus der Gnome-Shell entfernt, während die eigentliche Funktionalität noch vorhanden ist.

Um den Modus zu aktivieren, muss einstweilen folgender Befehl in einem Terminal ausgeführt werden:

gdbus call --session --dest org.gnome.SessionManager \
                     --object-path /org/gnome/SessionManager/Presence \
                     --method org.gnome.SessionManager.Presence.SetStatus 2

Um den Nicht-Stören-Modus wieder zu deaktivieren, ist folgender Befehl nötig:

gdbus call --session --dest org.gnome.SessionManager \
                     --object-path /org/gnome/SessionManager/Presence \
                     --method org.gnome.SessionManager.Presence.SetStatus 0
Wer den Modus öfters benötigt, sollte sich der Einfachheit halber für diese Befehle Aliase anlegen.

Vielleicht macht sich ja auch jemand die Mühe und programmiert eine Gnome-Shell-Erweiterung, um den Modus wieder über die Shell zu (de)aktivieren 😉

5 Antworten auf „Nicht-Stören-Modus für die Gnome-Shell 3.16“

  1. „wurde die Möglichkeit, diesen Modus zu aktivieren, aus der Gnome-Shell entfernt“ -> Ja, aber sie ist noch leicht in den Settings erreichbar. Einfach auf den Datums-Eintrag in der Leiste klicken, dann auf das Wort „Benachrichtigungen“ und in dem Settings-Fenster den ersten Schalter umlegen.

    1. Wenn man über Paris und Madrid von Hannover nach München fahren will, ja, dann kann man das auch so machen 😉

  2. Gut zu wissen das es geht 😉 Es sollte ein Umschalter direkt bei den Benachrichtigungen sein.

    Kann es aber sein, das wenn ich die Benachrichtigungen zurück haben will, die letzte Zeile wie folgt aussehen muss?

    –method org.gnome.SessionManager.Presence.SetStatus 0

    Grüße

Kommentare sind geschlossen.