(mal wieder) gefährliche Sicherheitslücke im Adobe Reader

Wie Golem.de berichtet, warnt Adobe zur Zeit vor einer gefährlichen Sicherheitslücke im Adobe Reader sowie in Acrobat 9. Besonders prekär ist, das die Lücke bereits durch ein so genanntes Zero Day Exploit ausgenutzt wird. Als Workaround empfiehlt Adobe, die Unterstützung für Java Script zu deaktivieren, bis am 13.10.09 eine bereinigte Version veröffentlicht wird. Wie so oft gibt es auch in diesem Fall den Tip, nach Möglichkeit auf einen alternativen PDF Viewer umzusteigen.

Um ein entsprechend präpariertes PDF zu "reinigen" reicht es aus, dieses in das Postscript- und anschließend wieder in das PDF-Format zu konvertieren.