Linux-Verband vs. Bundestagsverwaltung

Wie unter anderem Pro-Linux berichtet, hat der Linux-Verband die Vergabepraxis fÌr AuftrÀge des Bundestages scharf kritisiert.

Wie der Linux-Verband behauptet, wurden ihm interne Informationen aus der Bundestagsverwaltung zugespielt. Diese Informationen wÌrden den Verdacht begrÌnden, das mit Hilfe des ÿltestenrates des Bundestages die IT-Strategie des Bundestages an den Fachgremien vorbein manipuliert werden solle.

Nach Informationen des Linux-Verbandes laufe innerhalb der Bundestagsverwaltung derzeit ein Projekt, mit dem Ziel, Microsoft Exchange in die Mail-Infrastruktur zu integrieren, ohne das es hierfÌr eine öffentliche Ausschreibung gegeben habe und obwohl bereits im Jahr 2005 beschlossen wurde, die Server des Bundestages auf Linux zu migrieren.

Laut dem Linux-Verband prÌfen einige Mitglieder des Verbandes bereits rechtliche Schritte gegen die Bundestagsverwaltung.

KategorienAllgemein