Linux in rheinland-pfälzische Schulen

Wie Pro-Linux berichtet, sollen zukünftig alle 1700 Schulen in Rheinland-Pfalz Skolelinux einsetzen. Zur Zeit findet noch bis Mai in 11 Schulen eine Pilotphase statt.Schulen, die Skolelinux verwenden wollen, können sich noch bis zum 3. April melden,  um Hard- und Software zu beantragen. Die Einführung von Skolelinux geschieht im Rahmen des 10-Punkte-Plans "Medienkompetenz macht Schule"

Laut Burkhard Schaefer, Referent im Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur fiel die Wahl auf Skolelinux, weil

mit dieser pädagogischen Netzwerklösung durch die
Debian-Gemeinschaft eine weitreichende Nachthaltigkeit, was die
Entwicklungen von Softwarekonzepten angeht, gewährleistet ist. Dies
wiederum bildet die Basis für eine nachhaltige Entwicklung von modernen
und zeitgemäßen Unterrichtskonzepten. Durch die Übernahme des Supports
durch externe Dienstleister können sich die Lehrer der beteiligten
Schulen auf ihre Kernaufgaben konzentrieren und müssen nicht mit der
Technik kämpfen.

Das Projekt wird übrigens von Klaus Knopper und Bettina Reuter von der Fachhochschule Kaiserslautern betreut.