kein neues Standard-Dateisystem für Fedora 16

Wie Josef Bacik heute auf der Fedora-Devel-Liste verkündet hat, wird der Plan, btrfs zum neuen Standard-Dateisystem von Fedora zu machen, verworfen. Zur Begründung heißt es, das btrfs noch nicht stabil genug sei und das die vom Fesco aufgestellten Kriterien für einen Wechsel des Standard-Dateisystems noch nicht erfüllt werden.

4 Antworten auf „kein neues Standard-Dateisystem für Fedora 16“

  1. Hatte viele macken, die schlimmste war, das er /systemroot nicht mehr fand, bin wieder zurück zu ext4 gekommen, den einen tag investier ich wieder, wenn btrfs stabil ist!

Kommentare sind geschlossen.