Ist Fedora eine Anfänger Distribution?

Viele Linux-User, besonder die anderer Distributionen, bezeichnen Fedora gerne als „AnfÀnger Distribution“. Diese Aussage ist jedoch falsch:

Wie auch schon Red Hat Linux ist Fedora eine Distribution, die fÌr den tÀglichen Einsatz ausgelegt ist. Aus diesem Grunde achtet Red Hat bzw. die Fedora Community darauf, das das System „out of the box“ funktioniert, ohne vorher groÿ herumkonfigurieren zu mÌssen. Dazu kommt, das es in Fedora kein zentrales Konfigurationsprogramm wie z.B. Yast gibt, in dem man das komplette System (kaputt) konfigurieren kann. Also wenn man schon eine Distribution als AnfÀnger Distribution beschimpfen möchte, ist Fedora definitiv die falsche Distribution. Aber wahrscheinlich sind die Leute, die Fedora so beschimpfen, einfach nur neidisch darauf, das Fedora bleeding edge ist 😉