Groningen migriert zu OpenOffice.org

Wie u.a. Pro-Linux heute berichtet, hat die niederlÀndische Gemeinde Groningen beschlossen, anstelle von Microsoft Office die freie Office Suite OpenOffice.org einzusetzen.

Durch diesen Schritt erhofft man sich jÀhrliche Einsparungen von ca 33.000 Euro, wovon jedoch im ersten Jahr ca 16.000 Euro fÌr die Umstellung der ArbeitsplÀtze aufgewendet werden mÌssen.

Langfristig plant die Gemeinde Groningen, von Microsoft Windows auf Linux umzusteigen, was nochmals ca 135.000 Euro pro Jahr einsparen wÌrde.