Fragwürdiges Urteil

Wie heise online berichtet (>>klick) sind mehrere Open Source-Anbieter vor dem Schweizer Bundesgericht in letzter Instanz mit ihrer Klage gegen die Vergabe von Aufträgen an Microsoft ohne öffentliche Ausschreibung gescheitert, da das Gericht der Ansicht ist, das nicht ausreichend nach gewiesen wurde, das es tatsächlich Konkurrenzprodukte gibt.

Das Schweizer Bundesverwaltungsgericht hatte die Klage in erster Instanz bereits letztes Jahr abgewiesen (>>klick), da angeblich nur Anbieter von Microsoft Software gegen die Auftragsvergabe hätten klagen können.

2 Antworten auf „Fragwürdiges Urteil“

  1. Ist ja auch richtig so!!! windows is ein richtig gutes system für proffesionelle benuzer.. linux und feodora hab ich mir mal angeschaut…. viel zu schlechr bedienbar

    1. Ich bin schwer am überlegen, Deinen Kommentar wieder zu löschen. Wenn es eins gibt, das ich nicht mag, dann sind das Leute, die nicht existente Mail-Adressen angeben! 👿

Kommentare sind geschlossen.