Fedora führt /run schon mit Fedora 15 ein

Wie die Kollegen von Pro-Linux berichten (>>klick), wird Fedora bereits mit der kommenden Version ein neues Verzeichnis /run einführen. Dieses Verzeichnis soll das bislang existierende Problem von /var/run lösen, das /var/run zum Teil während des Boot-Vorgangs noch nicht verfügbar ist, da es u.U auf einer anderen Partition liegt. Um dieses Problem zu umgehen, gab es bislang viele mehr oder weniger unsaubere Workarounds.

OpenSuse, Debian und Ubuntu haben bereits angekündigt, /run ebenfalls mit den nächsten Versionen in ihre Distributionen einzuführen.