Fedora 16 bekommt Kernel 3.2

Ausgelöst durch die Ankündigung von Linus Torvalds auf Google+, das der Support für den Kernel 3.1 mit dem 3.1.9 Release endet, wurde auf der Entwickler-Liste von Fedora die Frage gestellt, ob Fedora 16 auf den Kernel 3.2 „rebased“ wird.

Josh Boyer hat diese Frage in einer Mail an die Entwickler-Liste mit einem eindeutigen „Ja“ beantwortet. Sobald der Kernel 3.2.1 freigegeben wird, wird auch das Update für Fedora 16 auf den Kernel 3.2 vorbereitet.

Eine Antwort auf „Fedora 16 bekommt Kernel 3.2“

  1. Super News! Freu mich schon auf den 3.2er Kernel 😉 Mal schauen ob man etwas von den „writeback changes“ merkt…

Kommentare sind geschlossen.