Ein Laptop für jedes Kind

Gerade habe ich einen interessanten Beitrag auf RedHat.com gelesen. Was heiÿt eigentlich Beitrag. Es ist eher ein Projekt..nÀmlich One Laptop per Child.

Vielleicht haben davon schon einige von euch gelesen. One Laptop per Child ist entfernt mit dem Freedom Toaster Projekt (ich glaube das heiÿt so) von Ubuntu zu vergleichen.

Nur ist nicht der reine Nutzen von Red Hat, freie Software an 3. Welt LÀnder zu verschenken, sondern besonders Kindern die Möglichkeit zu geben, ihre FÀhigkeiten und Möglichkeiten zu erweitern, zu verbessern und Ìberhaupt erstmal auch anzuwenden.

RedHat plant also, einen Laptop auf den Markt zu bringen, der zum einen gÌnstig ist (soll zuerst wohl um die 130 $ kosten und dann mit steigernder PopularitÀt gÌnstiger werden) und zum anderen auf freier Software basiert. So soll das Grundsystem ein abgespecktes Fedora sein (wie das aussieht, konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen). Auch soll der Laptop so wie es aussieht nur fÌr EntwicklungslÀnder bestimmt sein.

Er soll in einer MindeststÌckzahl von 1 Million GerÀten, von den Regierungen und Einrichtungen gekauft werden um sie dann an die bedÌrftigen Kinder weiterzugeben.

Microsoft hatte ja so ein Àhnliches Projekt am laufen und Canotical stellt ja Brennstationen fÌr freie Software an öffentlichen PlÀtzen in Afrika auf. Mal sehen wie sich das Projekt von RedHat sich entwickelt.

Hört sich auf alle FÀlle gut an, obwohl ich nicht weiÿ, ob ein Entwicklungsland die genannte StÌckzahl an Rechner abnimmt. Hoffen wir mal das daran der gute Gedanke nicht scheitert.

Eine Antwort auf „Ein Laptop für jedes Kind“

  1. Hallo
    Ich glaube bevor man daran denkt ihnen Computer vor die FÌsse zu stellen, sollte man eher daran arbeiten, das die FÌsse auch was zum anziehen haben.
    Lehrer, Schulen, KrankenhÀuser, ÿffentliche Einrichtungen, ja!Aber jedes Kind nein, denn erst ist es wichiger das sie tÀglich was zu essen, medizinische Versorgung bekommen, ein vernÌnftiges Umfeld, und dann kann man weiterdenken.

Kommentare sind geschlossen.