Bald neues Flash-Dateisystem fÌr Linux?

Wie Golem.de berichtet, hat Jörn Engel Patches fÌr das von ihm entwickelte Flash-Dateisystem LogFS fÌr die Aufnahme in den mm-Kernel von Andrew Morton eingereicht.

Ziel von LogFS ist es, dem theoretischen Geschwindigkeitsvorteil von Flash-Speichern auch in der Praxis so nahe wie möglich zu kommen. DarÌber hinaus soll LogFS die bislang relativ langen Mount-Zeiten fÌr Flashmedien verkÌrzen, welche laut Engel das Hauptproblem der beiden existierenden Falsh-Dateisysteme JFFS2 und YAFFS sind.