Fedora 17: Xfce auf Version 4.10 updaten

Da es sich bei Xfce 4.10 momentan noch um eine Vorabversion handelt, kann es noch zu schweren Fehlern oder Instabilitäten kommen! Das Update sollte deshalb nur von erfahrenen Anwendern durchgeführt werden!

Kevin Fenzi, einer der Xfce Maintainer bei Fedora, stellt in einem privaten Repository Pakete für Xfce 4.10 zur Installation bereit.

Um ein vorhandenes Xfce 4.08 auf die Version 4.10 zu aktualisieren, muss zuerst das notwendige Repository mittels

su-
cd /etc/yum.repos.d
wget http://repos.fedorapeople.org/repos/kevin/xfce-4.10/fedora-xfce-4.10.repo

eingerichtet werden.

Falls xfburn oder xfce4-time-out-plugin installiert sind, müssen diese zuerst mittels

su -c'yum erase xfburn xfce4-time-out-plugin'

deinstalliert werden, damit das Update erfolgreich durchgeführt werden kann.

Um Xfce zu aktualisieren, wird folgender Befehlt ausgeführt

su -c'yum update --nogpgcheck'

Der Parameter nogpgcheck ist notwendig, da yum ansonsten die Aktualisierung aufgrund der fehlenden GPG-Signatur der Pakete abbricht. Nun noch das System neu starten und fertig ist das Update auf Xfce 4.10.

Edit 22.04.2012: Angepasst für Xfce 4.10pre2
Edit 23.04.2012: Absatz bzgl. des RDP-Plugins für remmina entfernt

Nichts desto trotz übernehmen wir keine Verantwortung, falls das eigene System durch diese Anleitung unbrauchbar gemacht werden sollte. Das Befolgen dieser Anleitung geschieht somit auf eigene Gefahr!

Creative Commons-Lizenz
Fedora 17: Xfce auf Version 4.10 updaten von Heiko, sofern nicht ausdrücklich anders festgestellt, ist lizenziert unter einer Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International Lizenz.

3 Gedanken zu „Fedora 17: Xfce auf Version 4.10 updaten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>